Sonntag, 29. Juli 2012

Rückblick der letzten Woche

Zuerst ein riesengroßes Hallo!!!!! an meinen allerersten Follower :) Was hab ich mich heute Abend gefreut, als ich das gesehen habe :)

|Gesehen| A perferct gateaway, 500 days of summer (klick), Sister Act (klick), Sister Act 2 (klick), diverse Trailer
|Gelesen| Karla Schmidt - Das Kind auf der Treppe (done!), Lisa McMann - Wake (done!), Siegfried Langer - Sterbenswort (done!), Arno Strobel - Das Skript (S. 108 von 382) (Man merkt, ich hab Urlaub ;))
|Gehört| bisschn Radio
|Getan| Urlaub genossen!, Mietvertrag für unsere Wohnung unterschrieben, Brüderchen im Garten besucht und im Pool geplanscht, Geburtstag eines Freundes gefeiert, Chinesisch essen gewesen (wegen dem Geburtstag von Schatzens Schwester ;))
|Gegessen| Buffet beim Chinamann (Känguru war lecker!), selbstgemachter Zwiebelkuchen, selbstgemachte Pizza, Gegrilltes, Karamellpopcorn, Corny Nussvoll, Rhabarber mit Vanillesauce
|Getrunken| Ehrmann Cocktail Party, Waldgeist, Cola, Cappuchino, Gerolsteiner Linee Rhabarber-Guave (göttlich)
|Gedacht| Wir haben die Wohnung !!!
|Gefreut| diese Woche über so vieles! Natürlich als erstes über die Wohnung, den Urlaub, das Wetter, die ganze schöne Woche mit meinem Mann :) und über die geniale Brandnooz Box
|Geärgert| das mein schöner Rhabarber einfach eingekocht wurde, obwohl ich den doch verbacken wollte... 
|Gewünscht| jetzt schon den 01.12. zu haben :)
|Gekauft| Essen, Geburtstagsgeschenk für die Schwester meines Mannes
|Geklickt| Instagram, FB, Blogs, youtube


DVD - Sister Act 2

Gleiches Foto, aber anderer Film ;)

Zur DVD:
Sister Act 2 - In göttlicher Mission
Erschienen im Jahr 1993
ca. 102 Minuten
Regisseur: Bill Duke
Darsteller u.a.: Whoopi Goldberg, Kathy Najimy, Maggie Smith, Lauryn Hill, Thomas Gottschalk
FSK 6

Inhalt:
"Auf Bitten ihrer Freundinnen aus dem Kloster wirft sich Las Vegas-Sängerin Deloris Van Cartier erneut in die Soutane, um als "Schwester Mary Clarence" eine Bande ausgerasteter Kids und die in Finanznot geratene Schule unter Kontrolle zu bringen. Eine harte Nuss, wie sich bald herausstellt! Doch "Schwester Mary Clarence" hat - wie immer - ihre eigenen Methoden, um mit der Situation fertig zu werden..."

Meine Meinung:
Sister Act 2 ist genau wie sein Vorgänger ein toller Film für jung und alt. 
Anders als bei so vielen anderen Filmen, ist Sister Act 2 genauso gelungen wie bereits der erste Teil.

Whoopi Goldberg ist lustig wie immer. Ihre Rolle der Deloris ist einfach grandios. Vor allem die Szenen mit ihrer Klasse, die sie unterrichten soll, sind toll. Die Kids sind am Anfang gegen alles und jeden, aber mit der Zeit kann man gegen den Charme von Schwester Mary Clarence nicht ankommen. 

Natürlich kommen die Nonnen aus dem ersten Teil auch nicht zu kurz und bringen einen wieder zum lachen.

Doch besonders die Musikklasse gefällt mir gut. Wenn sie singen könnte ich wieder heulen ;) Ich weiß nicht warum, aber sobald die Musik in die Ghospel-Richtung geht, werde ich sentimental. 

Besonders lustig ist natürlich der Gastauftritt von Thomas Gottschalk. Aber eher weil er absolut nicht in den Film und die Rolle passt ;)

Trotzdem macht der Film auch jedes Mal Spaß und man kann sich ihn genauso oft ansehen. Am besten immer wieder beide hintereinander.

Fazit:
Wieder ein gelungener Familienfilm, den man wirklich in seiner Sammlung haben muss. Da mir der erste Teil aber trotzdem etwas besser gefällt bekommt "Sister Act 2" 7 1/2 von 10 Punkten von mir.

DVD - Sister Act

Zur DVD:
Sister Act - Eine himmlische Karriere
Erschienen im Jahr 1992
ca. 96 Minuten
Regisseur: Emile Ardolino
Darsteller: u.a. Whoopi Goldberg, Harvey Keitel, Kathy Najimy, Maggie Smith
FSK 6

Inhalt:
"Whoopi Goldberg spielt in ihrer Paraderolle eine Nachtclubsängerin, die einen Mord beobachtet und sich vor den Gangstern in einem Kloster verstecken muss. Dort bringt sie dem Nonnenchor das Swingen bei und treibt die Verbrecher zur Verzweiflung."

Meine Meinung:
Sister Act ist ein Film, den ich bereits als Kind geliebt habe. Und auch heute kann ich mir den Film immer wieder ansehen und habe jedes Mal Spaß dabei.

Die Geschichte ist einfach und dennoch unterhaltsam. Whoopi Goldberg als Deloris van Cartier spielt ihre Rolle perfekt. Es macht einfach Spaß zu sehen, wie diese Sängerin in ein Kloster muss und am Anfang gar nicht weiß, wie sie das aushalten soll. 
Am besten sind natürlich die Gesangs-Szenen. Sie sind so unglaublich lustig und zum Schluss einfach nur grandios. Ich kriege dabei jedes Mal einen Kloß im Hals ;)

Auch die anderen Schauspieler machen ihren Job hervorragend. Vor allem die Nonnen sind absolut liebenswürdig. Allen voran natürlich Mary Patrick und Mary Robert. 

Der Film ist nicht besonders spannend, aber er unterhält vom Anfang bis zum Ende. 

Fazit:
Ein toller Familienfilm, der nie langweilig wird und gerade durch seine Musik unheimlich Spaß macht! Ich gebe "Sister Act" daher 8 1/2 von 10 Punkten.

Freitag, 27. Juli 2012

Siegfried Langer - Sterbenswort

Zum Buch:
Sterbenswort von Siegfried Langer
Erschienen im List Verlag
329 Seiten
Ein Thriller, den ich bei vorablesen ertauscht habe.
Regulärer Preis: 8,99€

Inhalt:
"Was tust du, wenn die Vergangenheit plötzlich ihre blutbefleckten Hände nach dir ausstreckt?

Als ihr klar wird, dass in ihrer Abwesenheit regelmäßig jemand in ihre Wohnung eindringt, klettert Panik in der jungen Mutter Kathrin hoch. Als dann noch ihre Tochter von Kathrins vermeintlich totem ehemaligem Mitbewohner Erik angesprochen wird, weiß sie, dass etwas Schreckliches bevorsteht. Wird die tragische Entscheidung, die sie und ihre Freunde damals in der WG getroffen haben, sie nun einholen? Getrieben von Schuld und Rache, beginnt ein dramatischer Wettlauf mit der Zeit, und zum ersten Mal in ihrem Leben muss Kathrin die Kontrolle abgeben..."

Meine Meinung: 
Sterbenswort ist der zweite Thriller von Siegfried Langer. Den ersten "Vater, Mutter, Tod" hatte ich bereits gelesen und fand ihn leider zu vorhersehbar. Daher hatte er mir gar nicht gefallen. Doch die Leseprobe zu Sterbenswort hat mir so gefallen, dass ich noch ein Buch von Langer lesen wollte. Und ich wurde nicht enttäuscht.

Der Thriller lässt sich super leicht und schnell lesen. Die Kapitel sind kurz und knapp, was mir ja immer gefällt. Dadurch kommt man schnell weiter im Thriller. Auch die Schreibweise ist angenehm, aber das war sie bereits auch bei seinem anderen Werk.

Langer wechselt in den Kapiteln zwischen damals und heute. Das ist aber absolut nicht verwirrend. Ich finde, man kam immer zurecht und wusste genau wo man gerade war.

Die Personen waren okay. Dadurch, dass die Geschichte nicht viele Personen beinhaltet wurden alle beschrieben und für den Leser auch fassbar. Gerade weil man die Vergangenheit und die Gegenwart kennenlernt. Kathrin und ihre Tochter Mia gefielen mir schon von Anfang an am besten und das hat sich den kompletten Thriller durchgezogen. 

Des Rätsels Lösung war auch dieses Mal zu erkennen, aber viel später als bei seinem Erstlingswerk. Ich verdächtigte erst jemand anderen, aber im letzten Drittel des Buches wird klar, was wirklich los ist. Doch das ist absolut nicht schlimm. Trotzdem bleibt es konstant interessant. 
Wirklich spannend fand ich es jetzt nicht, aber es war nicht langweilig und das ist die Hauptsache. Man steht nicht unter der Spanung wie bei manchen Thrillern, aber man möchte dennoch wissen wie es weitergeht. 

Generell hat mich der Thriller sehr an den Film "Ich weiß, was du letzten Sommer getan hast" erinnert. 

Fazit:
Sehr solider und gelungener Thriller, der sich schnell und gut lesen lässt. Ich werde Siegfried Langer wohl doch nicht von meiner Liste löschen ;) Ich gebe "Sterbenswort" insgesamt gute 3 1/2 von 5 Punkten.

Brandnooz Box Juli 2012

Nachdem ich eigentlich vorhatte keine Boxen mehr zu bestellen, bin ich doch wieder schwach geworden. Diesmal ist es aber keine Beautybox, sondern eine randvoll mit Essen ;) 

Die Brandnooz Box erscheint monatlich für 9,99€. In der Box sind verschiedene Sachen zum Essen und Trinken. Manche kommen erst noch heraus, manche gibt es erst seit kurzem. 

Ich hatte die Box bereits öfter auf Blogs gesehen und fand es wirklich interessant. Also habe ich mich doch kurzerhand entschieden, mal wieder eine Box zu testen. Und heute kam die Juli Box bei mir an :)

Die Bestellung ist wirklich sehr einfach. Ruckzuck hat man das Abo bestellt. Monatlich werden dann 9,99€ abgebucht und Ende des Monats erscheint die jeweilige Box. Wenn die Box abgeschickt wird bekommt man eine Email mit einer Sendeverfolgungsnummer. Das hat hervorragend geklappt!


Die Box ist nicht nochmal extra in eine Box gepackt. Das finde ich gar nicht so schlimm, da ich bei den Glossyboxen irgendwann nicht mehr wusste wohin.. 
Wie auch bei anderen Boxen liegt eine kleine Karte bei. Ein wenig Text und auf der Rückseite alle Produkte mit ihrem jeweiligen Preis angegeben.


Hier schonmal ein erster Einblick in die Box. Wie man sieht ist sie proppevoll mit allerlei Leckereien :) Ich kann vorab schonmal sagen, dass ich echt begeistert bin und das nicht meine letzte Box war ;)



Dann zeige ich euch mal, was alles in der Box war....

Gaea schwarze Kalamata Oliven: 65g Inhalt für 1,49€. Die Oliven gibt es seit Juni 2012 zu kaufen. Ich bin kein Olivenfan, werde sie aber denke ich mal probieren. Mein Mann mag Oliven, also werden sie dennoch gegessen ;) Weder top noch flop.

KLUTH Mikrowellen Popcorn: Geschmacksrichtung Karamell. 3er Pack für 2,49€. Gibt es seit Januar 2012 zu kaufen. Ich mag Mikrowellenpopcorn. Ist bei einem DVD-Abend echt toll und gerade Karamell klingt sehr lecker. Darauf bin ich sehr gespannt! Top!

Sulá Lakritz: 170g für 1,29€. Gibt es seit Juli 2012 zu kaufen. Lakritzbonbons mit Atlantikmeersalz. Ich mag Lakritz und gerade Bonbons finde ich super, denn ich hab eigentlich immer Bonbons in der Tasche ;) Top!

Mentos Mintensity: 3er Pack für 1,59€. Gibt es seit März 2012 zu kaufen. Mentos sind immer gut. Wieder was für die Tasche. Und bin sehr gespannt ob die Intensität der Mentos wirklich unterschiedlich ist. Top!

Livio Würzsaucen BBQ + Knoblauch: Je 250ml für je 0,99€. Gibt es seit April 2012 zu kaufen. Kann man immer gebrauchen. Das Gute ist, wir zwei mögen beide Saucen gerne ;) Bin dann gespannt, ob sie von Livio auch schmecken. Top!

Gerolsteiner Linée: Guave-Rhabarber Geschmack. 0,75l für 0,99€. Gibt es seit Juli 2012 zu kaufen. Ich liebe Mineralwasser mit Geschmack. Und ich liebe Rhabarber. Von daher, perfekt! Top!

Corny Nussvoll: 4er Pack für 1,69€. Zwei Sorten: "3erlei Nuss & Karamell" und "Nuss-Quartett & Traube". Seit Juni 2012 zu kaufen. Die Corny Nussvoll wollte ich schon ewig probieren. Sie waren mir aber immer zu teuer. Jetzt hab ich direkt zwei Sorten. Top!

Sehr gute Box! Bin wirklich zufrieden und freue mich jetzt schon auf die Box im August!

Auch vom Preis her kann man nicht meckern. Die Box kostet mich 9,99€ und der Wert der Box liegt bei 13,21€ :)

Freitagsfüller

Bevor ich anfange: bitte schaut euch auch meinen Post unter diesem an und schreibt mir doch eure Meinung! Das würde mir sehr viel bedeuten.

1) Mir gefällt mein derzeitiges Buch (Sterbenswort) richtig gut.
2) Selbstgemachte Spieße vom Grill sind extrem lecker.
3) Die Auswahl meiner zu lesenden Bücher ist immer noch viel zu groß.
4) Geht jemand wirklich gerne zum Zahnarzt?
5) Die Sommerferien sollte man als Schüler wirklich genießen.
6) Der Gedanke an die neue Wohnung macht mich glücklich :)
7) Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf den Geburtstag eines Freundes, morgen habe ich chinesisch essen mit meinem Mann und seiner Familie dank dem Geburtstag seiner Schwester geplant und Sonntag möchte ich in den Garten meines Bruders!

[info] Blogroll & Follower

Bevor ich gleich noch schnell meinen Freitagsfüller schreibe, gibt es nur eine kurze Info zu einer Veränderung auf dem Blog und zu einer generellen Frage.

Meine "Veränderung" des Blogs ist die Auffrischung meines Blogrolls. Dort könnt ihr auf der rechten Seite meine liebsten Blogs sehen. Denen folge ich sehr gerne. 

Gerade die Blogs von Sabine und Nicki gefallen mir unglaublich gut.

Zu meiner generellen Frage: Macht dieser Blog eigentlich noch Sinn?

Ich bin mir dessen nämlich nicht so sicher. Natürlich schreibe ich gerne Posts, ich schreibe gerne über meine Filme, Bücher etc. Aber ich möchte dies alles ja nicht nur für mich, sondern auch für andere Menschen schreiben. Und ich habe so das Gefühl, dass ich damit nicht ankomme.

Denn seit November letzten Jahres schreibe ich nun fast täglich Posts, ich beteilige mich auch so gut es eben geht bei anderen Blogs, aber niemand folgt mir. Es schauen sich Menschen meinen Blog an, das auf jeden Fall. Aber ich habe nicht einen Follower... Und das nach 9 Monaten. 

Daher frage ich mich, ob das noch einen großen Sinn hat. Natürlich sind 9 Monate noch nicht allzu lang und bekannt wie andere bin ich ja auch absolut nicht. Aber man macht sich nach einiger Zeit ja doch so seine Gedanken.

Daher frage ich: Soll ich etwas verändern? Gibt es Tips, damit mein Blog interessanter wird? Woran liegt es, dass niemand mir folgt? 

Das soll kein Gejammer werden, das ist wirklich etwas, was ich mich frage. Und es würde mich freuen, wenn der eine oder andere vielleicht eine Antwort darauf hätte. 

Danke!

Donnerstag, 26. Juli 2012

Nail Love #38

Mal wieder ein Lack einer meiner Lieblingsmarken :)

Essie
87 "decadent dish"
7,95€ bei dm. Gibt es auch z.b. bei Douglas.

Ein dunkles rot mit leichtem braunen Einschlag. Schimmert sehr schön dunkelrot.

Der Auftrag ging wie bei allen Essie Lacken problemlos. Der Pinsel hat eine perfekte Größe, er ist schön breit, so dass man nicht tausend Mal über den Nagel lackieren muss. Mit einer Schicht wäre er schon sehr deckend, ich habe dennoch 2 Schichten lackiert.

Die Trocknungszeit war recht schnell. Für mich natürlich nie schnell genug, aber im Gegensatz zu anderen Marken trocknen die Essie Lacke recht fix, so auch dieser hier.

Haltbarkeit war top. Trage ihn bereits seit ein paar Tagen und habe jetzt erst kleinere Macken. 

Fazit: Tolle Farbe, tolle Haltbarkeit. Wie immer ein Traum von Essie! Gerade für den Herbst ist das eine perfekte Farbe!

Ehrmann Cocktail Party

Immer wieder bin ich an diesen kleinen "Cocktails" vorbeigelaufen und hab nie welche mitgenommen.
Gestern war es dann aber so heiß und ich lief wieder daran vorbei und dachte, bei dem Wetter teste ich mal eine Sorte.

Ich habe mich dann für Pina Colada entschieden. Bezahlt habe ich 99cent. 
Die Aufmachung gefällt mir gut, sie ist schön sommerlich und mit dem Strohhalm kann man durch die Hülle pieken und verschüttet nichts. 

Drin ist dann ein Joghurt-Getränk mit Ananas- und Kokosgeschmack.
Und der war nix .... Hat mir absolut nicht geschmeckt. 
Der Ananasgeschmack war mir viel zu säuerlich, der Kokosgeschmack etwas zu fad. 

Gott sei Dank hat es meinem Liebsten einigermaßen geschmeckt und er hat es dann ausgetrunken ;) 

Ein Satz mit X, das war wohl nix.... :D

Rezept #7 - Zwiebelkuchen

Gestern im Garten meines Bruders haben wir gemeinsam Zwiebeln geerntet ;) Und da so viele Zwiebeln auf einmal da waren durften wir welche mitnehmen. Daraus ist dann heute ein wirklich leckerer Zwiebelkuchen geworden. Das Originalrezept gibt es hier. Ich habe es aber mal wieder ein wenig nach meinem Geschmack abgewandelt.


Zutaten:
Für den Teig: 
400g Mehl
20g Hefe
250ml lauwarmes Wasser
1 TL Salz
3 EL Öl
Für den Belag:
ca 800g Zwiebeln
400g Speck
250g Gouda (geraspelt)
200g Sahne
2 Eier (nur das Eigelb)
Pfeffer
4 Knoblauchzehen

Zubereitung:
Hefeteig herstellen, indem man alle Zutaten vermischt und zu einem Teig kneten. Mit einem Tuch abdecken und ca 30Minuten gären lassen.

Die Zwiebeln in halbe Ringe schneiden. 

Speck in einer Pfanne anbraten, Zwiebeln und Knoblauch dazu geben und glasig andünsten. Kurz abkühlen lassen und danach mit dem Käse vermischen.

Sahne mit dem Eigelb verquirlen und mit Pfeffer würzen. 

Den Teig ausrollen, Zwiebel-Speck-Käse-Gemisch darauf verteilen und anschließend die Sahne drüberschütten.

Im vorgeheizten Backofen bei 200°C ca 30 Minuten backen.

Fertig :)

Dienstag, 24. Juli 2012

Lisa McMann - Wake

Zum Buch:
Wake - Ich weiß, was du letzte Nacht geträumt hast von Lisa McMann
Erschienen im Boje Verlag
219 Seiten
Ein Jugendroman, den ich im Zuge der weißen Buchwoche von der Mayersche gekauft habe.
Regulärer Preis: 15,95€

Inhalt:
"Sie schwebt. Nicht schon wieder der Traum vom Fallen, denkt sie. Diesen Traum ist sie echt leid. Die Szene ändert sich im selben Moment. Jetzt ist Janie draußen. Es ist dunkel. Sie ist allein hinter einem Schuppen, aber sie kann gedämpfte Stimmen hören. Sie war noch nie allein und weiß nicht, wie Leute Träume haben können, in denen sie selbst gar nicht vorkommen. Sie ist neugierig. Nervös sieht sie zu, hofft, dass es kein Albtraum ist, der plötzlich aus dem Schuppen oder den Büschen hervorgestürzt kommt..."

Meine Meinung:
"Wake" stand schon länger auf meiner Wunschliste und als ich das Buch in der Mayersche entdeckt habe und 70% sparen konnte, musste es natürlich mit. Ich mag zwischendurch sehr gerne Jugendromane. Sie lassen sich schnell lesen und machen eigentlich fast immer Spaß.

Auch hier macht die Geschichte Spaß. Janie schlüpft ungewollt in die Träume anderer Menschen und sieht so deren Wünsche, Hoffnungen und Ängste. Daneben ist sie ein normales Mädchen, was erwachsen wird und mit nicht immer ganz normalen Problemen zu kämpfen hat. 

Janie ist eine sehr sympathische Person. Man fühlt direkt mit ihr mit und liest gerne was ihr passiert. Auch ihre Freundin Carrie gefällt mir auf ihre Art. Und genauso Carl. Mehr möchte ich von den Personen aber gar nicht berichten, denn es passiert so viel um sie herum, dass ich direkt zu viel verraten würde.

Ich war mir nicht ganz sicher, was das Buch nun erreichen will. Natürlich schwebt man mit Janie von Traum zu Traum, aber was will mir das Buch damit sagen? Viele Fragen werden nicht beantwortet und das stört mich etwas. Ich hoffe einfach, dass sie vielleicht im nächsten Band erklärt werden, denn den möchte ich schon gerne lesen.

Das Ende ist typisch. Sehr positiv und süss. Aber anders hätte es auch gar nicht sein sollen. Ich freue mich über das Ende und bin gespannt wie es mit Janie weitergeht. 

Die Schreibweise der Autorin ist richtig angenehm. Die Kapitel sind gut aufgeteilt, nach Tagen und Uhrzeit. Und der Text fließt nur so dahin. Man kann das Buch super an einem Tag durchlesen.

Fazit:
Ein sehr schöner Jugendroman, den man ohne Probleme in einem Rutsch lesen kann. Ich freue mich schon auf den nächsten Band. Ich gebe "Wake" daher starke 4 von 5 Punkten.

Mein derzeitiger Tart #10

Nachdem ich am Samstag ja mal wieder neue Düfte von Yankee Candle gekauft habe, musste auch direkt ein neuer angemacht werden. 

Wir haben uns dann letztendlich für "Fluffy towels" entschieden. 
Wie bereits unzählige Male berichtet kaufe ich meine Tarts nicht online, sondern nur im Laden. Ich muss auf jeden Fall an den einzelnen Düften riechen, weil manche, die gut klingen, absolut nicht mein Fall sind. Und es ist doch schade etwas zu bestellen was einem dann doch nicht mehr zusagt. 
Fluffy Towels habe ich also im RRZ in Mülheim für 1,80€ gekauft. 
Ich weiß nicht ob er jetzt erst dort zu kaufen ist oder ob ich ihn nur nie bemerkt habe. Gut, dass ich es jetzt getan habe ;)

Wie der Name verrät riecht er nach frisch gewaschenen Handtüchern. Bzw. nach gut riechendem Waschpulver. Er riecht so ähnlich wie "soft blanket" und "clean cotton", aber jeder für sich ist doch etwas besonderes. Alle haben aber diesen frischen Unterton, der einen direkt an Reinheit erinnert.

Fluffy Towels gefällt mir sehr gut und vertrömt einen herrlich frischen und sauberen Duft. Man fühlt sich direkt wohler in seinem Heim :)

Diesen Tart würde ich mir definitiv nachkaufen.

Montag, 23. Juli 2012

Neuer Bücherzuwachs

Auf der Arbeit haben wir eine elektronische Pinnwand, auf der jeder der mag seine Sachen verkaufen kann. Und wie der Zufall will habe ich dort drei Bücher entdeckt und für knapp 5€ gekauft ;) Freitag kamen sie an und heute durfte ich sie endlich an meiner Post abholen. Nun wollte ich sie euch kurz zeigen.

"Elf Tage lang wird Luca noch Sohn sein, Kind seiner Eltern, mit Vater und Mutter, die man jederzeit anrufen kann. Dann werden sie sterben.

So beginnt SCHLEMM, der beeindruckende Debütroman von Nicola Bradola, in dem er auf einzigartige Weise den Freitod seiner Eltern verarbeitet. Im Spannungsfeld von Liebe und Tod entfaltet sich ein fesselndes Familienporträt."

"Die Krankenschwester Terry Painter führt ein zurückgezogenes Leben in einer kleinen Stadt in Florida. Nicht selten fühlt sie sich einsam, und so fasst sie eines Tages den Entschluss, ihr Gartenhäuschen zu vermieten. Alison, die junge Frau, die bei ihr einzieht, wächst Terry sofort ans Herz, und es entsteht eine liebevolle Freundschaft zwischen den beiden. Doch langsam beschleicht Terry der Verdacht, dass Alison etwas vor ihr verbirgt. Ihr Misstrauen wächst immer mehr, und schließlich muss Terry befürchten, in ein infames Katz-und-Maus-Spiel geraten zu sein..."

"Als Detective James T. Fallon und seine junge Kollegin Sophia Tregaskis an den Schauplatz eines Verbrechens kommen, bietet sich ihnen ein schreckliches Bild: Der Mörder hat seinem Opfer, einer übergewichtigen jungen Frau, alles überflüssige Fett entfernt - und ihr im Tod eine perfekte Figur gegeben. Aber dieser Fall soll nicht der einzige seiner Art bleiben, denn die beiden Ermittler haben es offentsichtlich mit einem Serienmörder zu tun."

DVD (500) days of summer

Zur DVD:
(500) days of summer
Erschienen im Jahr 2009
ca. 91 Minuten
Regisseur: Marc Webb
Darsteller: u.a. Joseph Gordon-Levitt, Zooey Deschanel
FSK 0

Inhalt:
"Dies ist die Geschichte von einem Jungen und einem Mädchen. Aber keine Liebesgeschichte: So sieht es jedenfalls die bezaubernde Summer, in die sich der Grußkartenschreiber Tom unsterblich verliebt hat. Doch ist es so, wie sie sagt oder ist da doch mehr? Für ihn ist Summer ein magisches Mysterium, das ihn in einen Rausch zwischen Euphorie und Melancholie stürzt. Doch es wird 500 Tage dauern, bis Summer weiß, ob Tom der Richtige für sie ist..."

Meine Meinung:
(500) days of summer war mir nie bewusst, bis ich ihn durch eine Freundin gesehen hatte. Danke, dass du ihn mir gezeigt hast :P

Denn der Film ist einfach nur schön. Obwohl.... nicht nur schön, auch lustig, traurig und vor allem unterhaltsam.

Die Inhaltsangabe (s.o.), die so auf der DVD steht beschreibt den Film perfekt.

Die Geschichte um Summer und Tom macht von Anfang bis Ende Spaß. Gerade Tom ist so eine liebenswerte Figur. Er macht den Film aus.

Die Schauspieler machen ihre Sache wirklich gut. Sie gehen in ihrer Rolle perfekt auf und ich finde Joseph Gordon-Levitt und Zooey Deschanel geben auch ein sehr entzückendes Paar ab. ;) Ich mag die beiden Schauspieler sowieso und dadurch ist der Film noch besser.

Außerdem ist er so ungewollt komisch, dass man an richtig vielen Stellen einfach nur lachen kann ;)

Das Ende ist noch mal mit einem kleinen Augenzwinkern zu sehen und gefällt mir ziemlich gut ;)

Definitiv einer meiner absoluten Lieblingsfilme!

Fazit:
Toller und liebenswerter Film. Man muss ihn gesehen haben. Ich gebe "(500) days of summer" daher 10 von 10 Punkten.

Karla Schmidt - Das Kind auf der Treppe

Zum Buch:
Das Kind auf der Treppe von Karla Schmidt
Erschienen im Piper Verlag
315 Seiten
Ein Psychothriller, den ich bei meinbuchdeinbuch ertauscht habe.
Regulärer Preis: 8,95€

Inhalt:
"Die junge Musikerin Leni Draugur flieht aus Reykjavik vor ihrem gewalttätigen Mann. Sie weiß nicht, ob sie ihn in Notwehr getötet hat oder ob er ihr auf den Fersen ist - und welcher Gedanke der schlimmere ist... Als sie endlich spät nachts bei ihrer Halbschwester Zicky in Berlin ankommt, sitzt dort im Treppenhaus ein merkwürdig blasser, kleiner Junge allein auf den Stufen. Leni nimmt sich des geheimnisvollen Kindes an und versucht es zu beschützen, denn in Berlin hat das "Schulwegmonster" bereits mehrere Kinder auf bestialische Art getötet. Gleichzeitig weiß sie, dass sie vor ihrem Mann erst dann sicher sein kann, wenn er tot ist."

Meine Meinung:
"Das Kind auf der Treppe" stand schon länger auf meiner Wunschliste und ich war sehr froh, als ich es ertauschen konnte.

Natürlich denkt man bei einem Psychothriller an Gewalt und vielleicht auch Blut, aber damit hatte selbst ich nicht gerechnet, denn das Buch ist wirklich sehr brutal.

Der Inhalt an sich klingt noch recht harmlos, lässt viele Spekulationen zu. Doch so harmlos ist er wirklich nicht. Die Geschichte um Leni ist an so vielen Stellen abgrundtief brutal, manchmal sogar ekelig. An manchen Stellen blieb mir der Mund offen stehen, weil ich mit so etwas nicht gerechnet hätte.

Dazwischen ist der Thriller dann aber wieder ruhiger, fast so normal wie ein Roman. Und genau diesen Mix mag ich sehr.

Der Schreibstil der Autorin ist flüssig, man kann das Buch schnell lesen. Die Seiten fliegen nur so dahin. Auch die Kapitelaufteilung hilft dabei, da auch innerhalb der Kapitel viele Abschnitte sind. Dadurch kommt man schnell im Buch voran. Außerdem möchte man auch gar nicht aufhören zu lesen. ;)

Die Personen sind auf ihre Weise sympathisch, oder abstoßend. Leni gefällt mir sehr, auch wenn sie eine ziemlich gestörte Persönlichkeit hat. Aber man nimmt sich ihrer an und möchte sie vor dem Bösen im Buch bewahren. Auch andere Personen, z.b. ihre Halbschwester Zicky und deren Freundin Olga sind zum Teil hart, aber dennoch liebenswert.
Es gibt aber auch wahrlich andere Personen.

Das Ende schockt nicht ganz. Vieles konnte man bereits erahnen, bzw wurde vieles bereits erklärt. Dies wird am Ende nurnoch etwas detaillierter geschildert. Trotzdem warten noch Wendungen, mit denen zumindest ich nicht gerechnet habe.

Fazit:
Dieser Psychothriller hat den Titel wahrlich verdient. Ein auf und ab zwischen Grusel und Entspanntheit. Man wechselt die Fronten, man fiebert mit, man denkt mit, einfach toll. Definitiv nichts für schwache Nerven, hier fließt Blut und der Ekel ist garantiert. Wer aber auf solche Sachen in Büchern steht, wird auf seine Kosten kommen. Ich bin begeistert und gebe "Das Kind auf der Treppe" starke 4 1/2 von 5 Punkten.

Sonntag, 22. Juli 2012

Rückblick der letzten Woche..

|Gesehen| Doghouse (Review), Donnie Darko (Review), Popstars
|Gelesen| Alan Bradley - Flavia de Luce: Mord im Gurkenbeet (done!), Leseprobe Agnes Nelle: Hier und jetzt und Himbeerkuchen (war okay), Leseprobe Alyson Gaylin: Dornröschenschlaf (nicht mein Ding), Leseprobe Martin Krist: Die Mädchenwiese (sehr gut! Werd ich mir definitiv zulegen), Karla Schmidt - Das Kind auf der Treppe (S. 202 von 315)
|Gehört| Querbeet, viel Chartgedöns
|Getan| gearbeitet (seit Freitag Urlaub! Zwei Wochen :)), Bücher gekauft, im Kult mit Freunden was trinken gewesen, Rhein-Ruhr-Zentrum halb leer gekauft
|Gegessen| Curryreis mit selbstgemachtem Tzatziki, Aufbackbrötchen mit eingelegten Tomaten, Schokomuffin, Müller Milchreis Minze und Kokos, Mini Milk :D
|Getrunken| Hugo, Malzbier, Cappuchino, Refresha Very Berry von Starbucks (super lecker!)
|Gedacht| Endlich Urlaub!!!
|Gefreut| Über den lustigen Kicker-Abend am Freitag ;) 
|Geärgert| darüber, dass ich keine vernünftige Hose gefunden habe... 
|Gewünscht| mehr Lesezeit (klappt heute sehr gut ;))
|Gekauft| Yankee Candle, Futter, Unterbuchsen bei Hunkemöller ;), dm-Kram, Bücher, Nagellacke
|Geklickt| Instagram, vorablesen, FB, Blogs
 
 

DVD Donnie Darko

Zur DVD:
Donnie Darko
Erschienen im Jahr 2001
ca. 108 Minuten
Regisseur: Richard Kelly
Darsteller: u.a. Jake Gyllenhaal, Drew Barrymore, Patrick Swayze, Holmes Osborne, Maggie Gyllenhaal
FSK 16

Inhalt:
"Auf den ersten Blick könnte Donnie Darkos Leben das eines ganz normalen Kleinstadtteenagers sein. Doch Donnie plagen furchterregende Visionen: nachts erscheint ihm Frank, der ihm im Hasenkostüm zerstörerische Aufträge erteilt. Als Frank prophezeit, dass in genau 28 Tagen, 6 Stunden, 42 Minuten und 12 Sekunden die Welt untergehen wird, weiss auch Donnies Psychologin keinen Rat mehr. Sind das nur die schizophrenen Wahnvorstellungen eines pubertierenden Highschool-Schülers, oder ist Donnie Teil eines kosmischen Plans, bei dem das Zeitreisehandbuch einer verwirrten Greisin die Lösung bietet?"

Meine Meinung:
Donnie Darko ist auf jeden Fall ein sehr verwirrender Film. Ich habe beim ersten sehen nur ein großes Fragezeichen im Kopf gehabt. Und dennoch gefällt er mir enorm.

Die Geschichte an sich ist sehr verworren, sehr düster. Man muss auf jeden Fall gut aufpassen, damit man den Film halbwegs versteht ;) 
Donnie ist eine Figur, die man auf der einen Seite mag, auf der anderen Seite ist er aber der absolute Außenseiter. Jake Gyllenhaal spielt die Rolle super.

Aber auch die anderen Schauspieler machen ihre Sache gut, man nimmt ihnen ihre Rolle ab. 

Anfangs war ich überrascht, dass Drew Barrymore so eine bodenständige Rolle spielt, aber ich liebe sie als Schauspielerin und ich finde, sie hätte gerne noch öfter im Film auftauchen können. 

Das Ende des Films ist für mich nochmal viel verwirrender. Man bleibt wirklich mit einem nachdenklichen Blick zurück und ich denke auch, dass dies ein Film ist, der einen nicht direkt wieder loslässt, sondern über den man noch ein wenig nachdenkt. 

Er hat mittlerweile echten Kultstatus erreicht und ich denke, man sollte ihn sich mal ansehen. Auch wenn Donnie Darko wieder ein Film ist, der nicht für jeden etwas ist. Doch hat er neben seinen düsteren Momenten auch viele witzige Elemente, manche ungewollt komisch, manche gewollt. Natürlich ist der Film keine Komödie, aber zwischendurch muss man doch schmunzeln.

Fazit:
Wer düstere Filme zum Nachdenken mag, sollte Donnie Darko auf jeden Fall sehen. Ich mag ihn sehr, auch wenn es doch weitaus bessere Filme gibt. Ich würde ihm daher 6 1/2 von 10 Punkten geben.

Aufgebraucht #6

Nachdem ich die letzten Fotos ausversehen gelöscht habe, gibt es jetzt erst eine neue Reihe an aufgebrauchten Sachen. ;)


Balea Young Dusche "Traumgeschöpf": Ganz tolles Duschgel mit einem super Geruch. Es riecht richtig lecker nach Pfirsich/Nektarine. Schade das ich davon nicht noch eins gekauft hatte ;) Wäre aber ein Nachkaufprodukt für mich.

Garnier Body Intensiv 7 Tage Bodylotion: Mit Kakaobutter. Sehr gute Bodylotion, die richtig gut pflegt. Natürlich nicht die versprochenen 7 Tage, aber die Pflege hält selbst noch am nächsten Tag nach dem duschen. Ist auch eine ziemlich ergiebige Bodylotion. Für mich auf jeden Fall ein Nachkaufprodukt. 

Ebelin Maxi Pads: Benutze ich immer zum Nagellack entfernen. Nix besonderes, aber sie verrichten ihren Dienst ;)


Nivea Glättungsspülung: Der Duft gefällt mir, aber es war keine Wirkung zu spüren. Würde ich mir auf jeden Fall nicht mehr nachkaufen.

Yankee Candle "Garden Hideaway": Ich hab mal wieder ein Tart leer bekommen! :D Angenehmer Duft, nicht zu penetrant, riecht ein wenig wie frisch gemähtes Gras. Würde ich mir auch nachkaufen, hätte ich nicht noch ca. 40 andere Düfte ;)

Ebelin Wattepads: Und nochmal die normalen Wattepads, die ich zur Reinigung benutze. Auch nichts spektakuläres, aber ich wollte sie trotzdem mal zeigen ;)

Samstag, 21. Juli 2012

Kaufsuchti #9

Es hat mich mal wieder gepackt. Ich war heute mit meinem Liebsten im Rhein-Ruhr-Zentrum und habe wie immer viel zu viel gekauft ;)

Ich zeige euch aber nur einen kleinen Ausschnitt, meine Unterbuchsen von Hunkemöller behalte ich für mich :P Da gibt es aber zurzeit sehr schöne Sachen für recht wenig Geld. 
Und nachgekaufte Dinge von dm wie z.b. Abschminktücher lasse ich auch mal weg ;)


Bei dm an Besonderheiten gabs:

P2 Perfekt Look Kajal in Schwarz und Braun: Zwar ein Nachkaufprodukt, aber wollte es trotzdem zeigen. Habe mir beide Farben jetzt zum zweiten Mal nachgekauft und ich bin immernoch absolut begeistert. Es gibt für mich keine besseren Kajalstifte. Falls die mal aus dem Sortiment gehen, werde ich sie bunkern :D

Catrice Skin Finish: Ebenfalls ein Nachkaufprodukt. Super Puder, mattiert toll und macht das Gesicht nicht so Maskenhaft.

Catrice Photo Finish: In der hellsten Nuance. Ich bin gespannt. Habe ja eigentlich das Soft Resistant von Max Factor, aber ich habe das Gefühl, dass es zurzeit ein Ticken zu hell für mich ist. Und da ich bisher viel gutes über dieses Make-up gehört habe, ist es jetzt mal mit nach Hause gekommen.

Nivea Dry Comfort: Eine Deocreme. Ich bin mit meinem Deostick von Nivea zwar zufrieden, aber mich juckt es in den Fingern diese Creme zu testen. Ich bin sehr gespannt.

Palmolive Dusche: Mit Mango und Granatapfel. Riecht sehr fruchtig, aber nicht zu süss. Gefällt mir sehr. Ich mag ja eh die Palmolive Duschgele, weil sie sehr tolle Düfte haben.

Balea Bademomente Sinnesfroh: Mit Kakao. Absoluter Spontankauf kurz vor der Kasse ;) Aber Kakao klingt gut und ich brauchte wieder neues Badezeug. 


 Bei Saturn gabs dann 2 Kleinigkeiten:

Panasonic Eye Candy Kopfhörer: Kopfhörer und ich... das verträgt sich nicht. Irgendwie gehen meine Kopfhörer immer recht schnell kaputt. Aber da ist es auch egal, ob es teure oder billige sind. Die Eye Candy hatte ich schon vorher, nur in komplett schwarz. War sehr zufrieden und als ich sie in diesem rosa sah, musste ich sie mitnehmen ;)

Monster und Aliens DVD: Ganz toller Film mit tollen Charakteren und für den Preis konnte ich nicht wiederstehen ;) Stand eh auf der Kaufen-Liste :D


Tjaaa, da will man kurz zu Yankee Candle, weil Mutter einen neuen Duft wollte und ich ihn ihr immer mitbringe, schon sieht man wieder sämtliche Sorten... Leider eine gekauft, die ich doch schon hatte ^^ Aber Yankee Candle werden ja nicht schlecht ;)

Red Velvet: Riecht nach Schoko und Sahne und einfach nur lecker. Zum reinbeißen!
River Valley: Den hab ich jetzt doppelt^^ leicht maskulin, riecht irgendwie nach See...
Honey & Spice: Riecht sehr mild, den Honig riecht man ganz leicht, bin gespannt ob es beim abbrennen stärker duftet.
Camomile Tea: Original Kamillentee :D Super! Ich mag den Duft von Kamille, riecht so beruhigend :)
Baby Powder: Das gefiel meinem Schatz mehr als mir. Mir ist es etwas zu stark, schauen wir mal wie es beim abbrennen ist. An sich ein schöner Duft nach Babypuder, aber ich finde ihn so etwas schwer.
Blissful Autumn: Riecht für mich eher nach Gewürzen, anstatt nach den abgebildeten Birnen ;) Ist okay, gefiel meinem Mann, also durfte es mit :)
Strawberry Buttercream: Ich weiß nicht wie oft ich daran schon gerochen hab. Heute hats mir total gefallen. Sehr sahnig, mit einem Hauch Erdbeere. Könnte ich auch direkt reinbeißen.
Fluffy Towels: Der Name ist Programm ;) Frisch gewaschene, fluffige, schöne Handtücher :)

Da hab ich wieder zugeschlagen ;)

Bücherzuwachs deluxe :)

Danke der lieben Nicki aus der Villa Kunterbunt habe ich von der weißen Woche in der Mayerschen gehört. Seit gestern läuft sie. In der Zeit werden viele Bücher (vornehmlich gebundene) wirklich enorm billig verkauft. 50% Rabatte gibt es, für Leute mit der Kundenkarte der Mayersche gibt es sogar 70%. Bei so einem Angebot können mein Liebster und ich natürlich nicht nein sagen und so haben wir beide zugeschlagen. Er hat 3 Bücher gefunden, ich habe 6 gefunden ;) Jaaa, hallo Abbau des SuBs :D

Durch den Rabatt habe ich übrigens für die Bücher ca 40€ bezahlt. Ohne Rabatte wären es mehr als 133€€ gewesen. Also wenn das mal kein Schnapper war weiß ich auch nicht...

Fangen wir dann mal mit den Büchern meines Liebsten an ;)

"Seit ein paar Wochen trage ich eine Frage mit mir herum. Anfangs nahm ich sie nicht ernst; sie war mir zu profan. Aber mittlerweile glaube ich an ihre Berechtigung. Sie lautet: Auf welche Art und Weise kam der Westen in meinen Kopf? Und was hat er da angerichtet? Ich könnte natürlich auch fragen, wie der liebe Gott in meinen Kopf kam. Das liefe auf dasselbe hinaus, wäre allerdings weniger auf die Besonderheit meines Sündenfalles gerichtet."
"Ein Vater, ein Sohn, ein Fußball.

Mehr braucht es nicht, um eine Geschichte fürs Leben zu schreiben. Denn hat man ein Kind des Sommermärchens, dann geht es um Alles oder Nichts: Bayern oder 1860, Schalke oder Dortmund, Auswärts oder Daheim, Klinsmann oder keiner, Fußball und sonst gar nichts. Zusammen mit einer wagemutigen Torwart-Mama, Ivo mit den Pranken und dem Erfolgscoach Karl geht es zu kleinen Siegen und großen Niederlagen, dorthin, wo das Leben nach frisch gemähtem Rasen, Sommerluft und Grillwurst duftet. Wo der Vater die Welt erklären kann und der Sohn am Ende fragt: "Papa, bin ich eigentlich besser als Du?""
"Wie aus dem Sohn eines Schmieds einer der größten Wissenschaftler aller Zeiten wurde.

Im Abstand eines Jahrhunderts stellen die Naturforscher Michael Faraday und Albert Einstein sich dieselbe Frage: Was ist das Licht? Ihre Antworten verändern unsere Vorstellungen von der Welt ebenso radikal, wie sie die Welt selbst verändern. "












Nun kommen meine Bücher an die Reihe :)
"Die Familientreffen der Foxmans enden stets mit Türenschlagen und quietschenden Reifen, wenn Judd und seine Geschwister so schnell wie möglich einen Sicherheitsabstand zwischen sich und das Elternhaus bringen. Doch nun ist ihr Vater gestorben. Sein letzter Wunsch treibt allen den Angstschweiß auf die Stirn: Die Foxmans sollen Schiwa sitzen, sieben Tage die traditionelle Totenwache halten. Das bedeutet, dass sie auf unbequemen Stühlen in einem kleinen Raum gefangen sind und nicht davonlaufen können. Nicht vor dem, was zwischen ihnen passiert ist - und nicht vor dem, was die Zukunft für sie bereithält..."
"Ich glaube nicht an deinen Selbstmord.

"Liebste Tess", damit beginnt der Brief, den Beatrice an ihre Schwester richtet, deren Tod sie heftig aus der Bahn geworfen hat. Die Polizei behauptet, Tess habe ihr Leben freiwillig beendet, aber Beatrice kennt ihre Schwester gut genug, um zu wissen, dass sie einem Verbrecher zum Opfer gefallen sein muss. Bei dem Versuch, den Mörder ihrer Schwester zu finden, verrennt sie sich auf fatale Weise."
"Wenn es ums sterben geht, sind wir alle Anfänger

Der Tod ist allgegenwärtig, aber meistens schauen wir weg. Charlotte Janson schaut hin. Nach einer Nahtoderfahrung stellt sie sich die Frage aller Fragen: Wie ist das mit dem Totsein? Und unternimmt eine Reise in die Welt der letzten Dinge: Sie besucht Friedhöfe und Krematorien, Bestatter und Pathologen, gibt ihre eigene Todesanzeige auf und liegt nicht nur in einem Sarg Probe."
"Grace Lisa Vandenburg zählt alles, was sie umgibt, jede Kleinigkeit: die Schritte bis zu ihrem Lieblingscafé (920), die Streusel auf ihrem Orangenkuchen (12 - 92) und die Buchstaben ihres Namens (19). Erst Seamus O´Reilly und sein unwiderstehlicher Wunsch, hinter das Geheimnis ihres Lebens zu kommen, lässt sie die Kontrolle verlieren."
"Sie schwebt. Nicht schon wieder der Traum vom Fallen, denkt sie. Diesen Traum ist sie echt leid. 
Die Szene ändert sich im selben Moment. Jetzt ist Janie draußen. Es ist dunkel. Sie ist allein hinter einem Schuppen, aber sie kann gedämpfte Stimmen hören. Sie war noch nie allein und weiß nicht, wie Leute Träume haben können, in denen sie selbst gar nicht vorkommen. Sie ist neugierig. Nervös sieht sie zu, hofft, dass es kein Albtraum ist, der plötzlich aus dem Schuppen oder den Büschen hervorgestürzt kommt..."
"Am Straßenrand steht ein Kreuz mit roten Rosen: zum Gedenken an einen Autounfall. Das Todesdatum: morgen. Und tatsächlich entdeckt die Polizei am nächsten Tag eine junge Frau gefangen in einem Kofferraum - eine Rettung in letzter Sekunde. Ihr Peiniger wusste offentsichtlich, dass sie unter schwerer Klaustrophobie leidet. Die Verhörexpertin und psychologische Ermittlerin Kathryn Dance erkennt als Erste, dass der Täter es darauf abgesehen hat, die schlimmsten Ängste seiner Opfer wahr werden zu lassen. Und weitere Kriege kündigen weitere Morde an..."

Freitag, 20. Juli 2012

Freitagsfüller.

1) Wann wird(s) mal wieder richtig Sommer? *summ*
2) An den 06.02.2012 werde ich mich noch lange erinnern.
3) Ich könnte mal wieder vernünftig ausmisten.
4) Abschminken ist immer drin, egal wie müde ich bin.
5) Zum ersten Mal werde ich vorm Urlaub nicht alle Sachen auf der Arbeit erledigt haben (da wird sich der andere Azubi freuen ;))
6) Mein Rezept für meinen Tortelliniauflauf ist besonders einfach, aber extrem lecker.
7) Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf alte Freunde, die ich im Kult wiedersehe, morgen habe ich ein wenig Shopping und danach einen Besuch bei meinem Bruder geplant und Sonntag möchte ich nur im Bett liegen und lesen (denn mein jetziges Buch ist wirklich spannend!)

Donnerstag, 19. Juli 2012

Müller Milchreis Schoko Special

Von Müller gibt es zurzeit zwei Special Editionen. Und zwar die Schoko Editionen, zum einen mit Minze, zum anderen mit Kokos. 

Ich dachte mir, ich teste mal beide, da ich Milchreis sehr gerne mag und Schokomilchreis klingt doch noch viel besser. 

Der Milchreis mit Kokos ist nicht schlecht. Der Kokosgeschmack ist recht stark, aber nicht ZU stark. Was mich mehr gestört hat waren die Kokosraspeln^^ Ich hätte lieber nur den Geschmack gehabt. Aber an sich ist es ganz lecker. 

Der Milchreis mit Minze war leider nicht mein Ding. Die Minze war mir zu viel, es war, als hätte ich die ganze Zeit ein Hustenbonbon im Mund. Irgendwie war der Minzgeschmack nix für mich ;)

Wirklich empfehlen kann ich keinen der beiden. Wenn würde ich Kokos nehmen, aber ich bleibe lieber beim normalen Milchreis, der hat mir bisher immer geschmeckt :)

DVD Doghouse

Zur DVD:
Doghouse
Erschienen im Jahr 2010
ca. 86 Minuten
Englische Horror-Komödie
Regisseur ist Jake West
Darsteller: u.a. Danny Dyer, Noel Clarke, Christina Cole, Emily Booth 
FSK 18

Inhalt:
"Um ihren Kumpel Vince nach seiner Scheidung aufzumuntern, packen ihn seine Freunde Neil, Mickey, Matt, Patrick, Graham und Banksy ein, um mit ihm ein Wochenende in dem kleinen Dorf Moodly zu verbringen. Dort sollen statistisch auf je einen männlichen Einwohner vier Frauen kommen. Doch in Moodly angekommen merken die Jungs recht schnell, dass das vermeintliche Paradies sich als bestialisches Höllenloch entpuppt. Ein von der Armee freigesetzter Virus hat alle Ladys in garstige Männer fressende Furien verwandelt. Verbarrikadiert im örtlichen Spielzeugladen, nehmen die Männer den Geschlechterkampf auf - und dieser ist verdammt blutig..."

Meine Meinung:
Doghouse ist ein Film, genau nach meinem Beuteschema. Eine total abstruse englische Komödie, die nur so vor schwarzem Humor trieft. Die Geschichte an sich ist schon verrückt, aber sie macht Spaß. 
Die Jungs haben einen unglaublichen Humor, egal ob sie etwas sagen, machen, oder einfach nur in der Gegend rumstehen. Bessere Schauspieler hätte man nicht aussuchen können, denn sie wirken einfach auf ihre Art genau richtig.
Die "biestigen" Frauen sind ebenso der Kracher. Es ist nicht die beste Maske der Welt, man sieht schon, dass die Frauen geschminkt wurden, aber genau das macht diesen Film aus. Er nimmt sich selbst völlig aufs Korn. Und die Frauen sind so lustig. Vor allem hat man wirklich alle Arten von Frauen, ob jung, ob alt und egal welche Berufsgruppen ;) Lacher sind vorprogrammiert.

Der Film macht auch in der Originalsprache Laune, aber ich denke, wer den britischen Akzent nicht mag, oder ihn schlecht versteht, sollte darauf verzichten. Zumindest beim ersten schauen. Denn auch ich hatte zum Teil Probleme alles zu verstehen. Aber der Witz ist im Originalen doch besser, obwohl ich ihn auch super gern auf deutsch sehe. 

Die Szenen sind schon ziemlich blutig und zarte Seelchen sollten den Film vielleicht nicht sehen. Aber wer auf blutige Szenen steht, wird absolut seinen Spaß haben. Das Gute an dem Film ist ja auch, dass er generell eine Komödie ist. Er will kein Horrorfilm sein, er will sich über Zombie-Horror-Slasher-Filme lustig machen.

Fazit:
Der Film ist definitiv nicht Jedermanns. Aber ich stehe auf diese Art von Filmen und könnte ihn immer wieder sehen. Er macht jedes Mal eine Menge Spaß. Ich finde ihn sehr empfehlenswert, aber ich denke, wer normalerweise solche Filme nicht sieht, sollte sich diesen erstmal ausleihen ;) Ich bereue den Kauf nicht und gebe dem Film 8 von 10 Punkten. 

(Info: Ich dachte mir, ich ändere mal etwas die Art wie ich Filme vorstelle ;) Und ich denke, damit fahre ich ganz gut. Werde es so ähnlich auch bei den Nagellacken handhaben und natürlich weiterhin so bei den Büchern.)